Erhöhung der Renten für 2017

Bis zu 2 Prozent mehr Rente wird es im Jahr 2017 für die Rentner geben. Die Rentenerhöhung fällt dabei in Ostdeutschland etwas höher aus als ins Westdeutschland.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat nun die Zahlen für die Rentenerhöhung bekannt gegeben. Der Zuschlag auf die Rente dürfte dabei zwischen 1,5 und 2,0 Prozent lieben. Unter Zugrundelegung dieser Zahlen würden die Renten weitaus geringer ansteigen als in diesem Jahr. Sie waren mit 4,25 Prozent im Westen und 5,95 Prozent im Osten so stark angestiegen wie seit 23 Jahren nicht mehr. Dies war aber auch auf Einmaleffekte durch die Umstellung in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung zurückzuführen.

Aber: Bei den oben genannten Werten handelt es sich um Bruttowerte. Der tatsächliche Rentenanstieg ist geringer, da Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner abgezogen werden. Zudem muss die Rente in vielen Fällen versteuert werden.

So viel Rente gibt es ab 01.07.2017 mehr

Aktuelle Rente in EUR Rentenerhöhung im Osten in EUR Rentenerhöhung im Westen in EUR
800,00 16,00 12,00
1.000,00 20,00 15,00
1.200,00 24,00 18,00
1.500,00 30,00 22,50
2.000,00 40,00 24,00

Gründe der Rentenerhöhung

Die Rentenerhöung orientiert sich an dem Anstieg der Löhne und Gehälter sowie am Preisniveau.