Arbeitslosigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Arbeitslosigkeit

      Wie ist das mit den Zeiten einer Arbeitslosigkeit. Sind das auch Beitragszeiten für die Rente mit 63? Gibt es einen Unterschied hinsichtlich Arbeitslosengeld 1 und Arbeitslosengeld 2? Ich hatte auch mal ne Zeit lang Hartz 4 bezogen, war aber nach einem halben Jahr wieder raus. Wird das mit angerechnet?
      Danke, euer Möchte-Gerne-Rentner ;)
      Die Zeiten einer Arbeitslosigkeit waren der große Streitpunkt innerhalb der Koalition bei der Rente mit 63. Nun gilt folgende Regel: Zeiten, in denen Arbeitslosengeld 1 gezahlt wurde, zählen für die 45 Beitragsjahre. Hier gibt es auch keine zeitliche Begrenzung. Die Anrechnung von nur maximal 5 Jahren Arbeitslosigkeit ist nicht Gesetz geworden. Eine zeitliche Begrenzung wäre beim ALG I auch ungerecht, weil die Beiträge, die während dieser Zeit in die Rentenkasse eingezahlt worden sind, aus einem eigenen Beitrag zur gesetzlichen Arbeitslosenversicherung durch den Arbeitnehmer finanziert worden sind.

      Im Gegensatz zu Zeiten, in denen Arbeitslosengeld I bezogen wurde, stehen die Zeiten, in denen ledigklich ALG 2, also Hartz 4 gezahlt wurde. Denn beim Arbeitslosengeld II handelt es sich um Sozialleistungen, die aus Steuermitteln und nicht aus eigenen Beiträgen finanziert werden.

      Und was die Zeiten vor 2005 anbelangt, in denen Arbeitslosenhilfe bezogen wurde, so zählen diese Zeiten ebenfalls für die 45 Beitragsjahre bei der Rente mit 63, denn in den Rentenkonten ist nicht zwischen Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe differenziert. Dort steht nur, das jemand arbeitslos war, nicht aber, ob er Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhifle bezogen hat.

      Also, Möchte-Gerne-Rentner, schau mal nach, wie es bei dir war.
      Gruß, Alfred

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."