eigene Beitragszeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      eigene Beitragszeiten

      Liebes Forum!
      Wie wirken sich eigene Beitragszeiten aufgrund einer beruflichen Tätigkeit während der Kindererziehung auf die Höhe der Mütterrente aus? Haben sie überhaupt eine Auswirkung? Oder ist das unerheblich für die Höhe der Mütterrente?
      Danke im Voraus,
      Irmhild
      Hallo,
      wenn Kindererziehungszeiten mit Beitragszeiten zusammentreffen, etwa aufgrund einer beitragspflichtigen Beschäftigung, werden zu den Entgeltpunkten aus eigener Beitragsleistung zusätzlich Entgeltpunkte für
      Kindererziehungszeiten berücksichtigt. Die Summe der Entgeltpunkte aus Beitragszeiten und Kindererziehungszeiten ist allerdings durch die Beitragsbemessungsgrenze begrenzt. Gegenwärtig, also 2014, beträgt sie im Westen 71.400 Euro und im Osten 60.000 Euro. Um die Beitragsbemessungsgrenze einzuhalten, werden die Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten gegebenenfalls gemindert.
      Ausnahme: Personen, deren Rente schon vor dem 1. Juli 2014 begonnen hat. Hier gibt es einen pauschalen Zuschlag in Höhe eines persönlichen Entgeltpunktes. Eine während der Erziehung ausgeübte Beschäftigung hat bei diesem Personenkreis somit keine Auswirkung auf die Höhe der Mütterrente.
      Aber an sich ist das alles egal. Du kannst ohnehin nichts ändern. Verschlechtern wird sich jedenfalls nichts.
      Gruss
      Heiner

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."